Zur Übersicht

CoD: Vanguard – Ranked-Modus startet mit Season 2 im Februar

Es gibt neue Informationen zum Ranked-System in Call of Duty: Vanguard. Im Februar soll dieses im Shooter erscheinen.

Auf der offiziellen Webseite der Call of Duty League wurden am Freitag erste Hinweise auf eine baldige Integrierung des Ranked-Modus in Vanguard veröffentlicht. Die kompetitiven Matches sollen wie die Season 2 im Februar starten.

Anzeige
Video: Super-Aim in Call of Duty – Die Top 5 Plays 2021

Dieses Video ist ab 18 Jahren freigegeben

In dem Blogpost kündigte General Manager Daniel Tsay das Ranked-System für Call of Duty: Vanguard an und erklärte, dass sich die Spieler:innen in naher Zukunft auf den neuen Content freuen dürfen. Im Februar soll es zusammen mit weiteren großen, geplanten Inhalten in Vanguard erscheinen. Die zweite Season startet offiziell am 14. Februar. Daher ist es wahrscheinlich, dass zu diesem Zeitpunkt auch der Ranked-Modus in das Spiel integriert wird.

Zuvor war bereits bekannt, dass das Ranked-System in Call of Duty: Vanguard im Jahr 2022 veröffentlicht wird. Dennoch gab es bis vor Kurzem keine weiteren Informationen zum Release-Datum. Im neuesten Blogpost wurden zwar keine weiteren Details zum Modus bekannt gegeben, dennoch sind schon einige Inhalte über die Ranked-Matches bei den Spieler:innen im Umlauf. Es soll dem beliebten System von WWII ähneln, wodurch die CoD-Gamer auf bestimmte Funktionen hoffen können.

Im Ranked-System gibt es unterschiedliche Divisionen, in denen die Spieler:innen eingestuft werden. Dadurch erhalten die Zocker:innen einen gewissen Rang und auch eine Bewertung ihrer Fähigkeiten soll vorhanden sein. So können die Spieler:innen die eigene Leistung sowie Entwicklung überprüfen und mit anderen Gamern vergleichen. Zudem soll es anscheinend auch Belohnungen für das Ranked-System geben.

Weitere Themen: 

Was haltet ihr vom Ranked-System in Vanguard? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder DiscordGebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.