Das Bringt Das Season 4 Reloaded Update
30. Juni 2020
Call of Duty

CoD: Season 4 Reloaded-Update mit 200 Warzone-Spielern

Seit dem 30.06 ist CoD: Season 4 Reloaded da. Das Update bringt größere Warzone-Lobbys, eine neue Waffe und Karte und bessere Waffenbalance.

Neue Karte, Neue Waffe, MP5- und Grau-Nerf: Mit dem neuen CoD-Update wird das Spiel wieder um einige Inhalte größer. Das stellt vor allem PC-Spieler wieder auf die Geduldsprobe, denn für diese ist der Download 36 Gigabyte groß. Konsolenspieler von Call of Duty müssen etwas weniger herunterladen.

200-Spieler-Lobbys

Auf Verdansk könnte es in Zukunft etwas enger werden: Wenn ihr den Quads-Modus spielt, könnt ihr euch nun mit gleich 199 weiteren Spielern um den ersten Platz streiten. Der große Modus ist nur für begrenzte Zeit verfügbar und aktuell gibt es nur für den Vierer-Modus die 200-Spieler-Lobbys.

Außerdem gibt es neue Waffen im Gulag. Wer in Warzone frühzeitig abtritt, darf sich jetzt mit Snipern, semi-automatischen Waffen oder sogar nur mit Fäusten und einem Wurfmesser bewaffnet in den 1v1-Kampf stürzen. Mit den Schießeisen dürften diese nun etwas länger dauern als zuvor.

Mehr lesen:

Doch auch im regulären Match gibt es Neues zu sehen: Mit den “Supply Run”-Aufträgen könnt ihr euch an einer Kaufstation für einen schmalen Taler mit Items eindecken. Dazu gibt es das komplett neue Spotter-Zielfernrohr, mit dem ihr Gegner auf weite Distanzen markieren könnt. Im Gegensatz zu den Sniper Rifles können euch die Gegner damit nicht am Glitzern des Fernrohrs entdecken.

Viel Neues im Multiplayer

Auch für die Spieler des regulären Multiplayers gibt es einige Neuerungen: Die neue Karte Cheshire Park startet direkt mit einer 24/7-Playlist, so dass ihr euch schnell an das Layout gewöhnen könnt. Auch die beliebte Shipment 24/7-Playlist kommt zurück.

Durch eine Waffenchallenge oder mit einem Blueprint aus dem Shop kommt ihr ab sofort an die neue Sniper Rifle mit dem Namen Rytec AMR. Diese erinnert stark an die Barrett .50 aus Modern Warfare 2. Sie teilt mehr Schaden aus als die Dragunov, ist aber genau so halbautomatisch.

Ebenfalls im Shop bekommt ihr außerdem ein neues Bundle mit der Operatorin Roze, die euch beim Starten des Spiels in Season 4 bisher immer begrüßt hat. Wie bei den anderen Operatoren auch, kostet das Bundle 2400 Punkte.

Waffenbalancing

Vor allem für die kompetitive Seite der Call of Duty-Spieler ist diese Neuigkeit wohl die größte Änderung des neuen Updates: Die MP5 und die Grau 5.56 werden generft.

Die MP5 bekommt eine geringere Reichweite für beide Munitionsvarianten. Außerdem wird die 10mm-Munition in Zukunft weniger Schaden auf große Distanzen machen und stärkeren Rückstoß mit sich bringen. Damit soll die Waffe auch mehr von Seite zu Seite springen.

Die Grau 5.56 bekommt eine ähnliche Behandlung: Die Reichweite wird schlechter und der Rückstoß erhöht sich etwas. Außerdem werden die Tempus 26.4″ Archangel- und FSS 20.8″ Nexus-Läufe in Zukunft weniger Rückstoß kompensieren und bieten weniger Reichweite.

Im Gegensatz dazu wurden viele andere Waffen und Aufsätze, die bisher kaum gespielt wurden, gebufft. Dazu gehören beinahe alle Sniper Rifles und DMRs, die FAL und die AK-47. Auch die Flintenmunition für Shotguns bekommt einen ordentlichen Powerboost. Die genauen Details könnt ihr in den offiziellen Patchnotes nachlesen.

Was haltet ihr von dem riesigen Update? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen