Zur Übersicht

Call of Duty: Warzone – So sieht Caldera nach den Änderungen von Season 4 aus

Caldera stehen mit Season 4 ein paar der größten Änderungen seit Release bevor. Wir haben sie für euch zusammengefasst.

Seit circa sechs Monaten kämpfen wir uns in Warzone über die Pazifikinsel Caldera. Mit dem Season 4-Update vom 22. Juni werden nicht nur bestehende POIs verändert, sondern auch ein altbekannter aus Verdansk wieder eingeführt.

Anzeige




Kontinuierliche Verbesserungen

Nach ihrer Einführung 2021 hatte der Verdansk Nachfolger Caldera keinen besonders guten Start. Die Community war enttäuscht von der neuen Karte und verlangte Verbesserungen. Nach diversen kleineren Modifikationen bekommt Caldera nun mit Season 4 die größten Änderungen seit Bestehen der Karte.

Storage Town 

Der beliebte POI Storage Town feiert sein Comeback in Caldera. Ursprünglich konnte man die Lagerhallen ausschließlich auf Verdansk finden und sich in den engen Korridoren beschießen. Wer den neuen Hotspot auf Caldera besuchen will, sollte zwischen Minen, Flugplatz, Dorf und Ausgrabungsstätte abspringen. Doch Vorsicht, die benachbarten Orte haben einen guten Blick auf die Lagerhäuser.

 

Dürre auf Caldera

Eine Dürre auf Caldera hat nicht nur einen Großteil der Pflanzen (circa 50 %) eingehen lassen, sondern auch die Flüsse ausgetrocknet. Ein Großteil des Wassers und der Vegetation wurden entfernt, was dazu führt, dass es wieder wesentlich mehr und größere freie Areale ohne Deckung gibt. Durch die Reduzierung der Vegetation haben die Spieler wieder bessere Sichtlinien, ohne befürchten zu müssen, aus einem Busch erschossen zu werden.

 

Capital

In der Hauptstadt von Caldera können wir uns zukünftig über Hängebrücken zwischen den Gebäuden bewegen. Das Campen in einem Haus dürfte dadurch um einiges schwerer werden.

 

Dig Site & Arsenal

Auf der Ausgrabungsstätte kehrt nach dem Fund der riesigen Monsterskelette wieder Normalität ein. Im Trockendock von Arsenal hingegen steht nun ein großes Schiff und sorgt für mehr Deckung und Loot in dem Bereich.

 

Peak

Mit Season 4 werden auf Peak einige neue Treppen eingeführt, um den Aufstieg in die höheren Areale zu erleichtern. Zudem wurde ein Eingang in das Höhlensystem hinzugefügt, das unterhalb des Gipfels verläuft. Falls es euch auf dem Gipfel also mal zu heiß wird, könnt ihr euch in den Untergrund verziehen und dort weiter euer Loot sammeln.

 

Bunker

Wer in Season 4 auf besonders gute Beute aus ist, sollte einem der sieben Bunkern einen Besuch abstatten, aber Vorsicht – die Loot Paradiese werden nämlich von Söldnern bewacht. Um die Bunker betreten zu können, müsst ihr zuerst an eine der Zugangskarten kommen, die ihr von Verträgen, Versorgungskisten oder anderen Spielern ergattern müsst. Die Karten sind personalisiert und können nur einmal verwendet werden.


Mehr zu Call of Duty lesen: 

Welche Änderung fehlt euch noch auf Caldera? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord! Gebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision-Montage
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.