Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

Call of Duty: Vanguard – Alle Infos zum Preis, Release und Open Beta

Der neueste CoD-Titel von Publisher Activision und Entwickler Sledgehammer Games erscheint am 5. November. Mittlerweile sind reichlich Informationen zu Inhalten, den Spielversionen und mehr veröffentlicht worden.

Call of Duty: Vanguard wirft seit einigen Wochen seine Schatten voraus. Die wichtigsten Fragen über den Preis des Spiels, den Start der Beta und die wichtigsten Neuerungen erfahrt ihr hier.

Video: Die Spielehits der gamescom 2021 mit CoD: Vanguard

Wann erscheint CoD: Vanguard?

Der Startschuss für Call of Duty: Vanguard fällt am 5. November. Der Veröffentlichungstermin wurde mit dem Reveal-Trailer preisgegeben.

Per Enthüllungs-Event konnten sich Spieler in Call of Duty: Warzone die ersten Inhalte genauer ansehen. Mehr Informationen zum Enthüllungs-Event findet ihr hier.

 

Wie viel kostet Vanguard und wo kann ich es bestellen?

Call of Duty Vanguard wird es in drei unterschiedlichen Editionen geben und jeweils einen anderen Preis veranschlagen. Die günstigste Version ist die Standard-Edition für den PC und kostet 59,99 Euro. Für die PlayStation- und Xbox-Version muss 74,99 Euro gezahlt werden.

Erweiterte Möglichkeiten bieten das Cross-Gen-Bundle und die Ultimate-Edition. Ersteres ist nur für die Xbox Series X/S und PlayStation 5 für 79,99 Euro verfügbar, während die Ultimate-Edition 99,99 Euro für den PC kostet und erneut jeweils zehn Euro mehr für die Konsolen-Versionen verlangt.

Die teuerste Spielvariante zeichnet sich dadurch aus, dass unter anderem drei thematische Operator-Skins dabei sind – beispielsweise der „Bomber“-Skin für Captain Wade Jackson von der Aufklärungsstaffel 6, US-Navy.

Ultimate Edition
Die Inhalte der Ultimate Edition.

Ihr könnt das Spiel bereits auf der offiziellen Seite von Call of Duty vorbestellen und ein paar Boni im Vorfeld sichern. Dabei ist auch ein Battle Pass Bundle, zusätzliche Stunden für doppelte Waffen-EP und mehr.

Auch bei Amazon könnt ihr Call of Duty: Vanguard vorbestellen:

Vorbesteller erhalten außerdem einen Early Access-Zugang zu der Beta. Braucht ihr mehr Infos? Hier findet ihr weitere Informationen zur Vorbestellung von CoD: Vanguard.

 

Wann startet die Open Beta und wie kann ich dabei sein?

Das Datum für die Open Beta von Call of Duty: Vanguard ist auch schon bekannt. Hier könnt ihr euch bereits einen ersten Eindruck vom neuen Titel machen.

Die Beta teilt sich in zwei Phasen auf. Vorbesteller vom Spiel haben hier einen Vorteil und können bereits etwas früher spielen. Wer eine PlayStation 4 oder 5 besitzt, kann sich freuen, denn dann könnt ihr die Beta noch früher anzocken.

1. Wochenende – PlayStation Exklusiv

  • 10. – 13. September: Für Playstation-Vorbesteller

2. Wochenende – Crossplay Beta

  • 16. – 17. September: Für XBOX- und Battle.net-Vorbesteller und PlayStation Open Beta
  • 18. – 20. September: Open Beta für alle Plattformen

 

Welche Änderungen gibt es im Vergleich zu Black Ops Cold War?

“Erlebt die Wurzeln der Spezialeinheit in einer packenden Kampagne”, heißt es in der offiziellen Ankündigung vom 19. August. In CoD: Vanguard geht es – wieder einmal – um den Zweiten Weltkrieg.

Im Gegensatz zu Black Ops: Cold War greift Vanguard auf die Engine von Modern Warfare zurück. So kehren deswegen auch Spielmechaniken wie der Taktiksprint aus dem Vorgänger zurück. Allgemein fühlt sich Vanguard aber ziemlich gut an. Wir haben die Alpha angezockt und unsere ersten Eindrücke gezeigt.

Unsere Kritik und Negativ-Punkte aus der Alpha wurden angenommen, denn im Vorab-Zugang der Beta sind die meisten Probleme behoben worden. Allgemein wird
Call of Duty: Vanguard sehr positiv von der Community aufgenommen und macht damit vieles besser als Black Ops: Cold War. Außerdem scheint es so, dass die Warzone-Integration besser ablaufen wird.

Lest ausführlich dazu: Vanguard-Integration in Warzone – Wiederholt sich das Black-Ops-Chaos?

 

Alle Neuerungen in Vanguard

Call of Duty: Vanguard bringt außerdem richtig viel Content mit. So gibt es haufenweiße neue Änderungen wie zum Beispiel den Waffenschmied. Dort könnt ihr fortan zehn anstatt fünf Waffenaufsätze anbringen.

Wir haben alle Neuerungen in Vanguard für euch aufgelistet:

 

Was passiert mit Warzone?

Der Battle-Royale-Modus Warzone soll vollständig mit CoD: Vanguard verknüpft sein. Angekündigt wurde bereits eine neue sowie riesige Map, die Verdansk ablösen wird. “Dies ist das vernetzteste Call of Duty aller Zeiten”, kündigt Activision offiziell an.

Zudem wurde ein neuer Anti-Cheat offiziell bestätigt, über den bereits vergangene Woche ein Leak auftauchte. Euer bisheriger Spielfortschritt bleibt ebenfalls erhalten. Activision fügt hinzu:

  • Alle Inhalte, die über einen Battle Pass verdient oder über ein Shop-Bundle gekauft wurden, bleiben erhalten.
  • Ihr könnt eines (oder alle) der vier integrierten Call of Duty-Spiele spielen – Modern Warfare, Black Ops Cold War, Vanguard und Warzone – und damit euren Rang und Battle Pass vorantreiben.
  • Ihr könnt Warzone-Waffenausrüstungen mit Inhalten aus den unterschiedlichen
    Call of Duty-Titeln erstellen.

Wir können anschließend auch trostlose Grautöne hinter uns lassen, denn die neue Warzone-Karte befindet sich im Pazifik. Das neue Schlachtfeld bietet dabei sehr viele unterschiedliche Szenerien. In diesem Video stellen die Entwickler die neue Karte und Inhalte vor:

Neben der neuen Karte kommen natürlich noch weitere Inhalte dazu. So bekommen wir unter anderem:

  • Neue Spielmodi
  • Neue Spiellisten
  • Zeitlich limitierte Events
  • Saisonale Events

Mehr zu Call of Duty Vanguard lesen:

Wie ist eure Meinung zu den Änderungen für Call of Duty: Vanguard? Freut ihr euch auf das neue CoD? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bild: Activision

*Hinweis: Bei den Links zur Vorbestellung handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!