Zur Übersicht

Call-of-Duty-Profi verschläft Warzone-Turnier mit 400.000 US-Dollar Preisgeld

Der US-amerikanische CoD-Profi Blazt ließ seinen Teamkollegen vergeblich bei den World Series of Warzone warten.

Der US-amerikanische Call-of-Duty-Profi Rasim “Blazt” Ogresevic hat am Mittwoch die World Series of Warzone verpasst. Sein Teamkollege Charlie “Mutex” Saouma wartete vergebens, dass sein Duo-Partner endlich auftauchte. Doch Blazt schlief friedlich, während sich die anderen Teilnehmer bekämpften.

Anzeige
Video: Reddit Hype – So zerstört ihr den VTOL-Jet mit Thermites

 

Profispieler Mutex wartete also auf Blazt und sah sich im Spiel so vorerst allein den restlichen Duos gegenüber. In seinem Stream erklärte er: “Das größte Warzone-Turnier der Welt…Ich weiß, dass er auf keinen Fall so dumm ist, zu verschlafen. Ich mache mir inzwischen ernsthafte Sorgen”. Die Auflösung seiner Abwesenheit kam von Blazt am Mittwochabend per Twitter: “Seid ihr schonmal um Mitternacht eingeschlafen und um 15 Uhr wieder aufgewacht, ohne dazwischen einmal aufzuwachen? 15 Stunden durchgehend, wie ist das überhaupt möglich?” Wie er weiter erklärte, hatte er keinen Wecker gestellt, da er für gewöhnlich nie so lange schläft.

Einige Fans verteidigten den 22-Jährigen, der im Juli dieses Jahres Vater geworden ist. Entsprechend kann der Schlafrhythmus von frischgewordenen Eltern sehr unregelmäßig sein. Ein einfacher Alarm hätte seinem Teamkollegen sicher geholfen. Mutex hatte die restlichen Partien anschließend mit einem Ersatzspieler mit dem Nickname Christophertremb absolviert. Die World Series of Warzone gilt als eines der größten Turniere in der Geschichte von Call of Duty. Im nordamerikanischen Duo-Format, das online gespielt wurde, wartete am Mittwoch ein riesiger Preispool von 400.000 US-Dollar.

Mehr zu Call of Duty lesen: 

Habt ihr auch schon wichtige Termine verschlafen? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: Activision, Minnesota RØKKR
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.