Turniere bei der BlizzCon
30. Oktober 2019
ESPORTS

BlizzCon: Fünf eSports-Weltmeisterschaften in drei Tagen

Die alljährliche BlizzCon findet in diesem Jahr vom 1. bis zum 3. November in Anaheim statt. Das Megaevent bringt nicht nur zahlreiche Ankündigungen für die verschiedenen Titel des Spieleentwicklers Blizzard Entertainment mit sich, sondern auch eine Vielzahl an eSports-Turnieren. Wir haben eine Übersicht aller Wettkämpfe zusammengestellt.

Overwatch World Cup mit deutscher Beteiligung

Im Overwatch World Cup treten zehn Nationalteams aus aller Welt an, um ihr Land im Kampf um den Titel als bestes Team zu repräsentieren. Spieler einer Nation, die sich auf dem Schlachtfeld sonst gegenüber stehen, spielen nun unter der Flagge ihres Landes vereint.

Dieses Jahr wurde das Format etwas umgeändert. Fünf der Teilnehmer stehen bereits fest, welche die höchstplatzierten im National Ranking sind. Die fünf weiteren Teams erkämpfen sich am 31. Oktober in der Vorrunde ihren Platz bei der Weltmeisterschaft. Bislang ist Südkorea der unangefochtene Weltmeister: Die Asiaten gewannen jeden der bisherigen drei World Cups. Deutschland schaffte es es letztes Jahr nicht auf das Main Event, tritt dieses Jahr aber wieder bei der Vorrunde an.

StarCraft II World Championship Series Global Finals

Die Global Finals auf der BlizzCon sind der alljährliche Höhepunkt der World Championship Series. Diese wird zunächst in zwei Turnierstränge geteilt, dem WCS Circuit und WCS Korea. Die top acht der jeweiligen Series qualifizieren sich schließlich für die Global Finals. Somit treten acht Spieler aus Korea und acht Spieler aus anderen Ländern an.

Neben dem Titel als weltbester StarCraft II Spieler treten die 16 Kontrahenten auch für einen Preispool von 700.000 Dollar an. Die zwei deutschen Spieler, der Terraner Gabriel “HeRoMaRinE” Segat und Protossspieler Tobias “ShoWTimE” Sieber sind dieses Jahr bereits vor dem Viertelfinale ausgeschieden. Favorit ist der finnische Titelverteidiger Joona “Serral” Sotala, der im letzten Jahr als erster Spieler außerhalb von Südkorea die WCS gewann.

World of Warcraft Arena World Championship

World-of-Warcraft-Fans können sich gleich auf zwei Turniere freuen. Mit 500.000 Dollar steht der größte Preispool in der Geschichte von WoW zur Verfügung. Im World of Warcraft Mythic Dungeon International treten sechs Teams im Fünf gegen Fünf PvE-Format an. Das bedeutet, dass sich die Spieler nicht gegenseitig gegenüberstehen, sondern gegen computergenerierte Einheiten gekämpft wird.

Dabei absolvieren die Teams parallel die selben Quests und erfassen ihre Bestzeiten in den Dungeons. Im Gegensatz dazu finden noch die Arena Global Finals statt, die im Drei gegen Drei PvP-Format ausgetragen werden. Gewinner des letzten Jahres war das Team Method Orange aus den USA.

Hearthstone Global Finals

Wie StarCraft II ist auch Hearthstone ein Einzelspielertitel. Acht Spieler aus verschiedenen Regionen treten 1v1 gegeneinander an, mit dabei auch der Deutsche Kevin “Casie” Eberlein. Die GrandMaster Turnierreihe wurde in zwei Saisonen aufgeteilt, die mit den Global Finals schließlich ihren Abschluss finden.

Die GrandMasters finden dieses Jahr zum ersten Mal in dieser Art statt. 500.000 Dollar Preisgeld stehen den Teilnehmern zur Verfügung. Nach dem Hearthstone-Skandal, bei dem Blizzard einen Spieler bannte, ist das Interesse besonders auf das Kartenspiel gerichtet. Fans kritisierten Blizzard für dessen Entscheidung und Umgang mit Profi-Spieler Chung “Blitzchung” Ng Wai scharf und forderten sogar zum Boykott auf.

Bildquelle: Blizzard
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen