Zur Übersicht

Black Ops Cold War-Spieler zeigt aus Versehen Cheats im Stream

Wer sich im CoD-Ligaspiel beweisen will, braucht viel Erfahrung, Skill und Ausdauer. Oder man wird halt mit Cheats on Stream erwischt.

Das Hackerproblem in Call of Duty ist spätestens seit dem Release von Warzone in aller Munde. Die Betrüger fallen mittlerweile sogar über das kostenpflichtige Black Ops Cold War her, wie der Fauxpas eines Streamers zeigt.

Beim Cheaten erwischt und keine Reue

Der Spieler “yyyunggg” zeigte auf Twitch CoD-Gameplay auf Profi-Niveau. Dabei trat er aufgrund seines hohen Skill-Levels auch gegen Spieler und Caster der Call of Duty-League an, während er nebenbei auch noch streamte.

Nachdem der Spieler mehrfach beschuldigt wurde, die Positionen seiner Gegner zu gut vorausahnen zu können, wollte er seine Unschuld beweisen. Dafür öffnete er seinen Task-Manager, um diesen im Stream zu zeigen. Dabei ging jedoch so einiges schief und die Zuschauer erhaschten einige Blicke auf den tatsächlichen Bildschirm des Streamers.

Zu erkennen waren dort Positionen und Lebensbalken der gegnerischen Streamer. Yyyunggg zeigte aus Versehen seine Cheats im Stream und bekam direkt Gegenwind aus der Pro-Szene.

Mehr lesen:

Statt sich wie normalerweise zu entschuldigen, löschte der gute Herr einfach seine Stream-VODs und meldete sich unter dem Twitter-Thread, der ihn überführte: “Ich fühle mich persönlich angegriffen. Nein warte, tu ich nicht. Danke für die kostenlose Werbung.”

Die fehlende Einsicht kommt in der Community gar nicht gut an. Alle Antworten auf seine Kommentare sind verständlicherweise negativ. Wir hoffen einfach, dass er sich das Spiel nicht auf einem neuen Account kauft.

Wie vielen Cheatern seid ihr schon begegnet? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision

Jetzt teilen