27. August 2019
Twitch

Berlin Major: Vitality rettet sich in Legends Stage

Das StarLadder Major Berlin in CS:GO ist im vollen Gange, nachdem bis Montag mit der Challengers Stage die erste Phase beendet wurde. Acht Team haben sich damit für die Legends Stage qualifiziert, in der sie vom 28. August bis zum 1. September gegen die Weltelite antreten.

Neben dem favorisierten mousesports, konnten sich auch North, G2 Esports und NRG Esports früh in der Challenger Stage qualifizieren. Bei den letzten Entscheidungen der ersten Phase konnte sich dort unter anderem auch Team Vitality beweisen. Das Quintett mit dem französischen Starspieler Mathieu “ZywOo” Herbaut legte einen schwachen Start in das Turnier hin. Das Auftaktspiel verlor der Weltranglistenzweite überraschend gegen Syman Gaming. Mit drei Siegen zu zwei Niederlagen ist der Einzug in die Legends Stage denkbar knapp erreicht worden.

Legends Stage hochkarätig besetzt

In der Legends Stage warten bereits Top-Teams wie Astralis, Team Liquid, ENCE, Natus Vincere und der FaZe Clan auf die Herausforderer. Die Line-ups waren dank ihrer starken Platzierungen beim IEM Katowice Major im Frühjahr bereits für das Turnier in Berlin für die Legends Stage gesetzt.

Die 16 antretenden Teams werden zunächst im Swiss-System-Format gegeneinander antreten. Dabei spielt ein Team immer gegen eines mit der gleichen Anzahl an Siegen und Niederlagen. Erringt ein Teilnehmer drei Siege, kommt er in die Hauptphase, der Champions Stage. Bei drei Niederlagen heißt es: Koffer packen.

1 Million US-Dollar im Spiel

Das Berlin Major ist mit einem Preisgeld von 1.000.000 US-Dollar eines der hochdotiertesten Turniere der Szene. Der Sieger heimst mit 500.000 USD den Löwenanteil des Preisgeldes ein. Team Liquid geht als haushoher Favorit ins Rennen: Die Amerikaner haben die letzten sechs Turniere gewonnen, an denen sie teilnahmen. Damit sind sie die unangefochtene Nummer Eins der Weltrangliste.

Bildquelle: StarLadder
Mehr anzeigen