Zur Übersicht

Call of Duty Punkte – So wird die Währung eingesetzt

Die Ingame-Währung von Call of Duty sind CoD-Punkte. Was bekommt man dafür und wie bekommt man sie? Wir haben die Antworten.

Call of Duty: Black Ops Cold War hat das eigene Bezahlsystem CoD-Punkte. Spieler können ihr Punktekonto per Echtgeld aufladen oder sogar Punkte im Spiel sammeln. Das ist seit der vergangenen Woche wieder mit den Missionen des neuen Battle Pass möglich geworden.

CoD-Punkte bei verschiedenen Anbietern

Wo gibt es die CoD-Punkte? Die CoD-Ingame-Währung kann in Shops verschiedener Anbieter erworben werden. Neben den Konsolenanbietern PlayStation und Xbox kaufen PC-Spieler bei Blizzard.net. Neben reinen Punkten können Spieler auch sogenannte Bundles kaufen. Darin befinden sich neben Cod-Punkten unter anderem Operator, legendäre Skins oder seltene Waffenbaupläne.

Im Spiel können CoD-Spieler die Punkte dann ebenfalls für Ingame-Items verwenden. Der aktuelle Battle Pass bietet sogar die Möglichkeit, den Kauf zu refinanzieren. Denn wer sich bis zur 98. von 100 Missionen gekämpft hat, bekommt 1.300 CoD-Punkte gutgeschrieben. Damit könnte bereits der Battle Pass für die kommende Season bezahlt werden. Denn aktuell kostet ein Standard-Battle-Pass 1.000 CoD-Punkte.

Qual der Wahl

Die Premium-Variante des Battle Pass liegt allerdings bei 2.400 CoD-Punkten – bietet dafür aber auch mehr Inhalte zu Beginn. Denn bei dem Battle Pass-Bundle werden die ersten 20 Stufen direkt freigeschaltet. Letztlich bleibt jeder Spieler Herr über seine eigenen CoD-Punkte und kann sie beliebig in Spielinhalte investieren. Ob ein neuer Battle Pass, ein fetziger Operator oder eine fesches kosmetisches Item – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Video: eFernsehen | Warzone-Update und mehr

Das Video ist freigegeben ab 18 Jahren.

Mehr lesen:

Wofür gebt ihr CoD-Punkte aus? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Foto: Activision

Jetzt teilen