Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten. Bitte deaktiviere für ein besseres Nutzungserlebnis deinen Adblocker und sämtliche Browsererweiterungen, die Werbeanzeigen ausblenden.

Zustimmen Nicht Zustimmen Datenschutz
background image

Scarlett gewinnt die IEM PyeongChang 2018

Nach Stoyan Ovcharov StarCraft II 08 Feb 2018 856 Ansichten

StarCraft II Veteranin Sasha “Scarlett” Hostyn gewann die IEM Pyeongchang 2018, welche kurz vor den Olympischen Winterspielen in der südkoreanischen Stadt veranstaltet wurde.

Scarletts Sieg gegen den zweifachen Weltmeister Kim “sOs” Yoo-jin ist ein historischer Sieg, da sie damit die erste Frau ist, die ein StarCraft II Major-Turnier gewinnt.

Die Zerg-Spielerin aus Kanada besiegte Protoss Legende sOs in einem aufregenden Match mit 4-1. Der konstante Druck, den sie über ihren südkoreanischen Gegner aufrechterhielt, sorgte für eine frühe 3-0 Führung. sOs schaffte es dann, noch eine Map zu gewinnen, aber Scarletts aggressives Momentum war, mit einem frühen Speedling Rush, auf Blackpink zurück und damit fiel die Entscheidung.

Diese Errungenschaft ist ebenfalls ein signifikanter Erfolg für die nordamerikanische StarCraft 2 Szene - Sasha Hostyn ist erst der zweite NA Profi, der den Sieg bei einem StarCraft 2 Major in Süd-Korea erringen konnte.

"Ich glaube es selbst noch nicht so ganz.", sagte Scarlett in einem Interview nach dem Spiel. "Ich habe nur gespürt, wenn ich weiterhin aggressiv spiele, dann wird er nervös und ich gewinne das Match."

Scarlett ist momentan die bekannteste StarCraft 2 Pro-Spielerin. Sie hat in 143 Turnieren mehr als 250,000$ Dollar an Preisgeldern gewonnen, ihr jüngster Erfolg in PyeongChang fügt dem 50,000$ hinzu.

Der Sponsor des Events, Intel, welcher ebenfalls ein TOP-Partner des Internationalen Olympischen Komitees ist, legte den Zeitpunkt des Events dahingehend, dass es in den Fokus der Winterspiele rückt, um einen Versuch zu wagen, eSports in das Licht des Geschehens zu rücken und eSports als potenzielles olympisches Event zu etablieren.

twitter