Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten. Bitte deaktiviere für ein besseres Nutzungserlebnis deinen Adblocker und sämtliche Browsererweiterungen, die Werbeanzeigen ausblenden.

Zustimmen Nicht Zustimmen Datenschutz
background image

Lunara ist der neueste Held in Hearthstone

Nach Nikola Petrov Hearthstone 01 Mär 2018 2216 Ansichten

Mit der Ankündigung des Jahr des Raben hat Blizzard ebenfalls einen neuen Druidenheld enthüllt – die Dryade Lunara. Wer ist sie? Hier ist, was wir über sie wissen.

Ungleich den anderen Helden, die Hauptcharaktere in der umfangreichen Storyline von Hearthstone sind, ist Lunara ein Mysterium. Bis auf ihre göttliche Herkunft und ihre Kriegerhaltung ist wenig über die vierbeinige Lady bekannt.

Die Dryaden sind Töchter des Halbgotts Cenarius, dem Herrn des Waldes und Gottpatron aller Druiden. Lunara ist die älteste in dieser Sippschaft und hält aus diesem Grund den Titel “Erste Tochter des Cenarius”. Während ihre Schwestern durch die Wälder streifen und die Wildnis beschützen, bereist Lunara die Welt und wendet ihren Speer gegen jeden, der die Schönheit der Natur ausbeuten will.

In World of Warcraft konnte man sie, gefolgt von Iphy, durch den Hain der Träume wandeln sehen.

Der Charakter wurde in Heroes of the Storm neben Greymane und Cho’Gall während der Blizzcon 2015 eingeführt. In HotS ist sie eine Fernkampfassassine, welche sich auf Geschwindigkeit und Gifte verlässt. Da Geschwindigkeit kein wirklicher Faktor in Hearthstone ist, schien Gift passend zur Druidenklasse im Spiel. Beliebte Karten wie Spreading Plague würden bei unserer Druidin nicht aus der Rolle fallen – genauso, wie sie bei Malfurion streitbar sind.

Wie die anderen Helden kann sie im Store gekauft werden oder anderweitig freigeschaltet werden, ihr Portrait und ihre Heldenkraft werden animiert und die Dekoration auf dem Spielbrett auf sie angepasst sein.

Um sie freizuschalten muss jeder Spieler, nach Erscheinen des Patches in einem Monat, 10 Spiele im Standardmodus gewinnen. Dies ist dieselbe Bedingung wie bei Maiev, der freischaltbaren Schurkin aus der letzten Saison. Diese beiden werden die Plätze tauschen, also, wenn du Maiev noch nicht besitzt, dann sichere sie dir, bevor das Jahr des Raben startet. Ab diesen Zeitpunkt wird es nur noch um Druiden gehen.

Malfurion war der einzige Held in Hearthstone, der keine alternative Version hatte. So gerne wie wir den Gehörnten haben, ist es großartig, ein neues (zugegeben ebenfalls gehörntes) Gesicht in der Taverne zu sehen.

twitter