Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten. Bitte deaktiviere für ein besseres Nutzungserlebnis deinen Adblocker und sämtliche Browsererweiterungen, die Werbeanzeigen ausblenden.

Zustimmen Nicht Zustimmen Datenschutz
background image

Das Teilnehmerfeld der ESL One Birmingham steht

Nach Tasho Tashev Dota 2 24 Apr 2018 133 Ansichten

Wir kennen die direkteingeladenen Teams der ESL One bereits eine geraume Weile. Nun wurden letzten Qualifikationen für das Event am diesen Wochenende gespielt. Jede Region, außer China, wurde am Wochenende ausgespielt, was für einen spannenden Sonntag sorgte.

In Europa, dominierte OG mit 3-0 gegen Kinguin, mit dem immer noch spielenden Spielercoach Sébastien ‘7ckngMad’ Debs auf einer Coreposition. Alle drei Spiele hatten ihr Hin und Her, aber OG bewies bessere Kontrolle und der Druck brachte das Beste aus den Spielern hervor, speziell im letzten Spiel, welches 50 Minuten dauerte. Es gab Gerüchte, dass Enzo ‘Timado’ Gianoli der neue Starspieler von OG wird, aber inwieweit diese zutreffen, bleibt abzuwarten.

Na'Vi gewann das große Finale der CIS-Region gegen Team Empire mit 3-0. Nachdem sie einige Kritik für ihr direktes Halbfinallos einstecken mussten, gaben sie nun endlich den Fans neue Hoffnung und bewiesen ihren Wert. Jedoch bleibt die Frage offen, wie gut sie auf dem Event spielen werden.

In Nordamerika schickten OpTic Gaming, auf ihrem Weg an die Spitze, die Immortals und VGJ.Storm nach Hause. Und wieder sahen wir ein 3-0 in der Qualifikation. Die Dinge im Süden waren, was den Punktestand betrifft, gleich. Der neueste Spieler von paiN Gaming, Aliwi ‘w33’ Omar, macht sich gut mit seinem neuen Team. Sie besiegten das peruanische Team Mad Kings.

Die einzigen Finals, die nicht mit einem 3-0 endeten, sahen wir in China und SEA. LGD.Forever Young schlugen Invictus Gaming, Fnatic besiegten TNC. Beide Aufeinandertreffen endeten mit einem Punktestand von 3-2. Das letztgenannte Match war das unterhaltsamere der beiden, da wir dort eine Menge EE (Jacky ‘EternaLEnVy’ Mao) Momente sahen, die überraschenderweise nicht böse für sein Team endeten.

Hier nun das vollständige Teilnehmerfeld:

  • Virtus.pro
  • Newbee
  • Evil Geniuses
  • Team Liquid
  • Vici Gaming
  • Mineski
  • OG
  • Natus Vincere
  • Forever Young
  • Fnatic
  • OpTic Gaming
  • paiN Gaming

Da die Hauptveranstaltung erst in einem Monat stattfindet, ist es schwierig zu sagen, wer der Turnierfavorit ist.

twitter