Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten. Zustimmen Nicht Zustimmen

Wir verwenden Google Analytics mit IP Anonymizer, um Ihre persönlichen Daten zu schützen. Wenn Sie immer noch nicht verfolgt werden wollen. Sie können sich abmelden. Schließen Abmelden

background image

100 THIEVES ZIEHEN SICH VON CSGO ZURÜCK

Nach Stoyan Ovcharov CS:GO 02 Feb 2018 335 Ansichten

Das Team 100 Thieves hat entschieden, in dieser Saison an keinen Counter-Strike: Global Offensive Wettkämpfen mehr teilzunehmen. Dies gab die eSports-Organisation in einem Statement auf Twitter bekannt.

"In den letzten 5 Monaten hat unser Team Tag und Nacht daran gearbeitet, unser Roster auf die Beine zu stellen und unseren Spielern die Möglichkeit zu geben, an Turnieren und Ligen teilzunehmen, in denen sich die Besten der Besten in Counter-Strike: Global Offensive messen. Es haben sich aber Komplikationen im Roster, sowie Probleme mit den Spielervisa haben uns dazu gezwungen, unsere Zukunft in CS:GO zu überdenken. Daraus resultierend haben wir uns dazu entschieden, von der 2018er Counter-Strike: Global Offensive Saison zurückzutreten.“, gaben 100 Thieves weiterhin bekannt.

Der Gründer der Organisation und vormaliger Call of Duty Spieler Matthew “Nadeshot” Haag sagte, dass die Zusammenarbeit mit dem CS:GO Roster großartig war und stellte fest, dass “zu viele Probleme” das immer noch wachsende Team übermannt haben.

Das Roster von 100 Thieves beinhaltete die vorherigen Immortals Spieler Henrique "HEN1" Teles, Lucas "LUCAS1" Teles, Vito "kNg" Giuseppe, Lincoln "fnx" Lau und den vorherigen Spieler von Team One, Bruno "bit" Lima. Diese werden nun als sogenannte „Free Agents“ verfügbar sein.

In der letzten Woche wurde kNg aus dem Team entlassen, weil er homophobische Äuesserungen gegenüber dem eSports Analysten Duncan "Thorin" Shields auf Twitter machte.

Dies war nicht das erste Mal, dass sich kNg inmitten einer Kontroverse um seine Person befand. Im September 2017, während seiner Zeit bei den Immortals, erschienen kNg, HEN1 und LUCAS1 zu spät zu ihrem Finalmatch gegen North bei der DreamHack Montreal 2017. Diese Kontroverse resultierte in Strafzahlungen und der Kündigung des Vertrags von kNg.

Nach der Bekanntgabe, dass die 100 Thieves ihr gesamtes CS:GO freigeben, äußerte sich Bruno "bit" Lima in einem Statement, indem er der Organisation dankte und bestätigte, dass er, LUCAS1, fnx, und HEN1 zusammenbleiben wollen und sich einem anderen nordamerikanischen Team für 2018 anschließen wollen.

esl icon