Wir benutzen Cookies, um dir das best mögliche Nutzererlebnis auf unserer Plattform anbieten zu können. Wenn du mit der Nutzung der Seite fortfährst, akzeptierst du automatisch unsere Cookies. Weitere Informationen dazu findest du in unserer Cookie Policy. Zustimmen Nicht Zustimmen

Wir verwenden Google Analytics mit IP Anonymizer, um Ihre persönlichen Daten zu schützen. Wenn Sie immer noch nicht verfolgt werden wollen. Sie können sich abmelden. Schließen Abmelden

background image

TECHIES – DAS SCHWARZE SCHAF VON DOTA

Nach Tasho Tashev Dota 2 19 Apr 2018 40 Ansichten

Mit dem Patchday hinter uns, wurde Armageddon um weitere zwei Wochen verschoben. Eine Menge Fans schien zu glauben, dass es kein Favorit zurück in den Captain’s Mode schafft, da dort momentan nur Dark Willow und Pangolier sind, welche kürzlich hinzugefügt wurden.

Warum mag denn nun niemand die Techies? Nun, wenn ein Entwickler einen Helden aus dem kompetitiven Spiel nimmt, weiß man, dass etwas nicht stimmt. Einige würden sagten, dass das ikonische Trio schwer auszubalancieren ist. In den hohen Rängen kann man sie ‘leicht’ handhaben, während sie am unteren Ende ein absoluter Albtraum sind. Gut, das ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber es gibt definitiv ein Problem mit der Geschwindigkeit des Heldensets und es macht einfach keinen Spaß, es in einem Spiel zu haben.

Sobald jemand Techies wählt, spielt es keine Rolle, ob sie im eigenen oder im gegnerischen Team sind, die Geschwindigkeit des Spiels ist eine andere. Wenn man gegen sie spielt, sollte man darauf vorbereitet sein, bei jedem Schritt in die Luft gejagt zu werden. Natürlich spielt man dadurch vorsichtiger als üblich und plötzlich wird die Gesamtsicht auf die Map viel wichtiger. Man spielt nicht länger Dota 2, sondern ein Ratespiel. Und nicht nur das, sobald er Level 6 erreicht, gehen die Supports in einen ökonomischen Krisenmodus. Die Sache ist die, ganz egal, was man tut, man kann nicht die ganze Map auf einmal im Blick behalten und wenn man optimistisch genug ist, einen Edelstein zu kaufen, dann verliert man ihn besser nicht. Also Ja, ein Ratespiel.

Im anderen Szenario, indem Techies ein Teammate ist, scheint es besser zu sein, aber das ist nicht immer der Fall. Wenn Techies im Team ist, sind die meisten Teamfights 4v5, es ist also generell eine schlechte Idee, einen Kampf zu starten, wenn nicht schon ein Gegner tot ist. Das lustige daran ist, dass in beiden Fällen das Spiel hin und her geht und das ist das, was die Spieler so verärgert. Je länger das Spiel ist, desto höher ist der Druck auf die Psyche der Spieler.

Man kann also sagen, dass es keine Rolle spielt, auf welcher Seite Techies steht. Es gibt Spieler, die es aus bestimmten Gründen genießen, diesen Helden zu spielen – diese seltenen Individuen ertragen dann ihre unverdienten Spielermeldungen und setzen ihren Kreuzzug fort, weiter Leid und Elend in die Welt zu bringen.

 

esl icon