Wir benutzen Cookies, um dir das best mögliche Nutzererlebnis auf unserer Plattform anbieten zu können. Wenn du mit der Nutzung der Seite fortfährst, akzeptierst du automatisch unsere Cookies. Weitere Informationen dazu findest du in unserer Cookie Policy. Zustimmen Nicht Zustimmen

Wir verwenden Google Analytics mit IP Anonymizer, um Ihre persönlichen Daten zu schützen. Wenn Sie immer noch nicht verfolgt werden wollen. Sie können sich abmelden. Schließen Abmelden

background image

PUBG ARBEITET DARAN, EIN VERITABLER ESPORTS TITEL ZU WERDEN

Nach Stoyan Todorov PUBG 18 Apr 2018 38 Ansichten

Die kontinuierliche Entwicklungsarbeit an PlayerUnknown’s Battlegrounds macht das Spiel zu einem der kompetitivsten Titel über alle Plattformen, inklusive PC, Xbox One, Android und iOS. Die Verschiebung in Richtung des mobilen Marktes hat sich ebenfalls als erfolgreich erwiesen. Damit hat sich PUBG als aufstrebender Star in der eSports Szene positioniert.

Der Erschaffer des Spiels, Brendan 'Playerunknown' Greene, hat die Arbeit an PUBG aufgenommen, als er feststellte, dass kein Titel seinen Erwartungen eines (kompetitiven) Gamingtitels entspricht – ein Gedanke, den er mit dem Rolling Stone Unterstützer Luke Winkie teilt. Obwohl er nicht gerade in der Gaminggeschichte bewandert ist, ist Greene ein passionierter Gamer.

In einem Interview mit Eurogamer sagte er, dass er nun den Blick auf die Entwicklung einer eSports Infrastruktur gerichtet hat.

'Unser eSports Team arbeitet nun global - zwischen den Vereinigten Staaten, Europa und Asien und versucht die Tools zu entwickeln, die benötigt werden um eSports Organisationen und Spieler zu unterstützen und damit eine gute Basis zu geben.', fügte Greene hinzu.

Ein weiterer ermutigender Fakt über Greenes Engagement für die eSports ist, dass er vorausplant. Er denkt an die Zukunft des kompetitiven Gamings in 3-Jahres-Intervallen. Sein Ziel und das seines Teams ist es, dass Wettkämpfe in großen Stadien stattfinden. Das Battle Royal Genre ist bereits in ernsthafter Teil anderer Organisationen, darunter Twin Galaxies, die die weltweit erste H1Z1 Pro League auf die Beine gestellt haben.

Obwohl Greene weniger Zeit mit dem Entwicklungsteam in Südkorea verbracht hat, war er in der Lage zu einer allgemeinen Entwicklung des Spiels beizutragen und einen Kurs künftiger Entwicklungen zu verfolgen.

Er drückte seine Hoffnungen aus, eine Plattform zu entwickeln, die nicht nur für PUBG speziell gedacht ist, sondern ebenso Eventreihen ins Leben rufen und ein weiteres Engagament der Community in Custom Games ermöglichen soll.

'Wir wollen unsere Custom Games zu noch mehr Spielern in diesem Jahr bringen und dieses System aufpolieren und ein stabiles Fundament für möglichen eSport legen oder nur eine Plattform für die verschiedenen Spielmodi bereitstellen.', sagte er.

Greene hat sich dem Spiel verpflichtet und verfolgt seine eigene Vision eines kompetitiven eSport Titels. Greene ist voll überzeugt, dass die Zukunft des Spiels bedeutet, dass sie Sorgen der Community beantwortet werden. Er führte die Red Zone als Beispiel an, welche ‘ihren Grund hat’.

Das Zuschauertool von PUBG ist nocht nicht so gut, wie benötigt, aber es werden signifikante Versuche unternommen, die Qualität zu verbessern. Alle Anzeichen sind da, dass PUBG eine hervorragende kompetitive Zukunft haben wird.

 

esl icon