Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten.

Zustimmen Nicht Zustimmen Datenschutz
background image

TIEBREAKS IN JEDEM MATCH!

Nach Nikola Petrov Overwatch 16 Apr 2018 79 Ansichten

Wir sahen einseitige Matches in den ersten Tagen der zweiten Woche der dritten Phase in der OWL, aber diejenigen, die erwartet hatten, dass sich dieser Trend fortsetzt, lagen falsch. Es folgte nichts Anderes als höchste Intensität!

Die dritte Phase geht weiter und die Schlachten sind hitzig. Hier unser Bericht über die jüngsten Entwicklungen in der Blizzard Arena.

Tag 3: 14. April

Los Angeles Valiant 2-1 Dallas Fuel

Valiant sind in dieser Phase eines der Teams mit den besten Leistungen und sie sind gekommen, um zu siegen. Zusammen mit der am Boden liegenden Moral von Fuel und den Tumulten innerhalb des Teams, haben wir hier ein Rezept für ein großes Desaster. Nun, nicht, wenn man Dallas fragt.
Das erste Spiel war sehr eng und umkämpft, was in einem 4-4 Unentschieden endete. Fuel gewann die zweie Runde mit 4-3, nachdem sie eine Pattsituation durch einen schönen Damageboost durch Unkoe auflösen konnten. Die beiden Teams waren beide gleich stark.
Das Hin und Her ging weiter und kein Team konnte die Führung erobern – etwas musste passieren. Als die 99%-99% Verlängerung sich langsam dem Ende näherte, ließ Agilities das Dragon Blade von der Leine und machte kurzen Prozess mit den gegnerischen Helden.
Während der vierten Map drängten Valiant in die Offensive. Soon schaffte es, einige Schläge von Oge’s Winston, dank der Heilung von Custa, ohne zu sterben einzustecken. Er schoss und schoss und nahm die Gegner Stück für Stück auseinander, bis sein Team die Payload ins Ziel brachte. Trotz des außergewöhnlichen Spiels von Dallas, gewann Valiant die letzte Map und sicherte sich den Sieg in einem nervenzerfetzenden Match.

 

San Francisco Shock 3-1 Shanghai Dragons

Die Dragons waren in fantastischer Form. Ado schlitzte sich durch seine Gegner und Diya setzte Schuss um Schuss mit dem Scharfschützengewehr ins Ziel. Die Menge war lauter als je zuvor und wir sahen sehr viele leidenschaftliche Fans in Rot. Es war wirklich ein schweres Stück Arbeit für Shock. Sie schafften es gerade so Map 1 gegen die chinesischen Rivalen zu gewinnen. In Map 2 waren sie standfester und gingen mit 3-0 in Führung, aber die Dragons gaben sich nicht geschlagen und drehten den Punktestand zu einem 3-3 und knockten ihre Gegner dann mit dem letzten Schlag aus und gewannen die Map. Zur Halbzeit kam Sinatraa aufs Schlachtfeld und duschte Shanghai in Kugeln. Die Aggression zahlte sich aus und sein Team gewann die nächste Map. Danteh kam dann im letzten Spiel zurück und durch den außergewöhnlichen Mercy Support von Moth konnte Shock die Dragons überwältigen und das Match gewinnen. Dieser Sieg war jedoch kein einfacher für San Francisco, so wie viele vorhersagten. Ich habe es oft gesagt und sage es wieder: Die Dragons werden besser und besser und es ist nur eine Frage der Zeit, ob und wann sie ihr erstes Spiel gewinnen.

Seoul Dynasty 2-3 Los Angeles Gladiators

Wekeed und Fleta sind eine Killerkombinatin. Wortwörtlich. Sie zerstörten das purpurne Team auf der ersten Map. Jedoch besannen sich Fissure und Bischu aufs Tanking zurück und dies stoppte die aggressive Taktik. Die Gladiators gewannen Map 2 und 3, konnten aber die vierte nicht gewinnen und mussten sich wieder in einem Tiebreak beweisen. Während der Verlängerung ging Wekeed mit Phara in die Luft, war aber dort nicht schnell genug. Bevor die Schlacht vorbei war, lief die Zeit ab und die Halle erstrahlte in den Farben der Gladiators.

London Spitfire 2-3 Philadelphia Fusion

Die Phillys haben das Können und sie sind nicht schüchtern es zu zeigen. Londons erster Sieg in dieser Phase hat sicherlich das Selbstbewusstsein gestärkt, aber Fusion stellte sicher, dass dies nur von kurzer Dauer blieb, bevor die Dinge außer Kontrolle geraten. Sie gewannen die ersten beiden Maps und dominierten auf der dritten und das Match drohte hier zu enden. Jedoch hatten Profit und seine Gang da noch ein Wort mitzusprechen. Sie glichen aus und zwangen Philly in die entscheidende fünfte Map. Die Maschine in Orange formierte sich neu und drängte die Engländer zurück, aber dieser Sieg war nicht so leicht, wie Fusion es gerne gehabt hätte.

Tag 4: 15. April

New York Excelsior 3-2 Houston Outlaws

Wo wir gerade von harten Schlachten gesprochen haben. Die Outlaws hatten keine Angst vor den Champions und ließen sie hart für ihr Geld arbeiten. Mit Stars wie Jake und Linkzr in der Offensive gewannen sie die erste Map und fast auch die zweite, bevor ihre Bemühungen unterbunden wurden. Die Cowboys gewannen dann die dritte Map, mussten aber wiederum die nächste Map an die Spieler aus dem Big Apple abgeben. Und wieder einmal gab es einen weiteren Tiebreaker. Muma spielte außergewöhnlich und schaffte es Schlüsselspieler von NYXL, wie Jjonak und Ark, auszuschalten und sein Team übernahm die Kontrolle über die Zielsetzung. Aber in der Verlängerung änderten sich die Dinge dramatisch. Obwohl sie alles in ihrer Macht stehende taten, unterstützt durch großartige Heilung von Rawkus, umzingelten die New Yorker die Texaner und erledigten sie systematisch und gewannen dadurch das Spiel und retteten ihren Tag.

Florida Mayhem 2-3 Boston Uprising

Eng, enger, am engsten! Die letzten Tage waren toll anzuschauen. Alle Teams zeigten ihr Bestes und die Matches waren so eng wie nur möglich. Die Fans wurden vom letzten Matchup der Woche ebenfalls nicht enttäuscht.

Boston gewann nicht eine, sondern gleich zwei Maps in Folge. Sie zeigten ein tolles Spiel und funktionierten als Team. Dann zog Sayaplayer den Revolver und wirbelte das Spiel durcheinander. Mit Awesomeguy als Tank bestraften sie Uprising bis – ihr habts erraten – das Spiel Unentschieden stand. Durch die Hilfe von Mistake mit Sombra stand Florida mit dem Rücken zur Wand und dann fiel Zenyatta. Der zweite Punkt wurde mit 99%-0% gewonnen und die Spieler von Uprising feierten sich für ihren wohlverdienten Erfolg.

wacken