Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten.

Zustimmen Nicht Zustimmen Datenschutz
background image

FORTNITE GRÄBT ACTIVISION BLIZZARD DEN BODEN WEG

Nach Stoyan Todorov Fortnite 29 Mär 2018 275 Ansichten

Activision Blizzards (ATVI) Aktie befindet sich seit dem 12. März im Sinkflug und verlor seitdem 10% ihres Wertes. Morgan Stanley Analyst Brian Nowak sagt, dass der neue Battle Royale Titel von Epic Games für den Fall verantwortlich ist, der ATVIs Marktwert um 6,4 Milliarden US-Dollar erleichtert hat.

Einer Schätzung zufolge hat Fortnite mittlerweile 45 Millionen Spieler und generiert einen jährlichen Umsatz von 1,2 Miliarden US-Dollar. Zusätzlich ist das Spiel der viertmeist gespielt eSports Titel im Februar, wie Nachforschungen von NewZoo ergaben. Das Spiel hat etablierte Titel wie PUBG und Counter-Strike: Global Offensive in diesem Monat hinter sich gelassen.

Der Vizepräsident von Jeffries, Timothy O’Shea, sagte außerdem, dass Fortnite zwar momentan von anderen Titeln die Spieler abzieht, so wie von Call of Duty und PUBG, aber die Langzeiteffekte könnten übertrieben dargestellt sein.

Ein weiterer beruhigender Punkt für Activision Blizzard ist, dass ihr Portfolio aus den verschiedensten Genres besteht und nicht einen Titel als Speerspitze, so wie Fortnite, hat. Die Shooter von ATVI, Overwatch und Call of Duty (CoD) gehören außerdem zu anderen Segmenten, was Genre und Plattformen angeht und CoD verbleibt weiterhin der Marktführer im Bereich Konsolenshooter.

Trotz alledem wird sich das Battle Royale Genre nicht so einfach in Luft auflösen und sich seine Position in den eSports der Zukunft sichern.

 

wacken