Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten.

Zustimmen Nicht Zustimmen Datenschutz
background image

DIE NEUE ECHO MECHANIK VON HEARTHSTONE ERKLÄRT

Nach Nikola Petrov Hearthstone 27 Mär 2018 172 Ansichten

Chef-Gamedesigner Peter Whalen spricht und erklärt uns eine der beiden brandneuen Spielmechaniken.

In der letzten Ausgabe der YouTube Serie ‘Hearthstone Chat’, plauderte einer der führenden Kartendesigner von Team 5 über einige Insiderinformationen des neuesten Sets “Der Hexenwald”..

Wir wissen bereits, dass dies ein Top-Down Set ist, was bedeutet, dass das Thema und die Geschichte zuerst bestanden und die Mechaniken passend um diese zwei Grundsätze herum erstellt wurden. Jedoch wussten wir nicht, dass der Blackwald gar nicht Blizzards erste Wahl war, das Set sollte nämlich ursprünglich “Mord im Gildneanexpress” heißen!

Die Erweiterung sollt ein gruseliges Mördermysterium werden, welches im finsteren Land der Worgen spielt. Aus welchem Grund auch immer, wurde das Mördermysterium verworfen, aber die gruseligen Teile wurden dennoch übernommen.

Das Team versuchte, als Teil des Designs, verschiedene “Geister”-Dienerfähigkeiten zu erschaffen. Eine von diesen war „geisterhaft“ und las sich einfach: „Diese Karte wird am Ende des Zugs von der Hand abgelegt.“. Dies ist interessant, da geisterhafte Diener einen direkten Wert gehabt hätten (geisterhafte Diener sind generell übertrieben, wenn man ihre Manakosten anschaut), wenn man sich ihre Flexibilität und ihre Möglichkeiten anschaut.

Während der Testphase fragen sich die Entwickler, welcher Teil von “geisterhaft” am meisten Spaß macht und Echo gewann die Abstimmung. Es trifft sowohl die thematische Ausrichtung und ist ein starkes Gameplay-Tool. Trotz, dass sie wegen ihrer Manakosten unterschätzt werden, haben Echo-Karten ihren Wert im Early- und im Lategame. In punkto Timing und Reihenfolge werden gute Spieler belohnt und sie werden ebenfalls Neulingen Spaß machen. Somit haben wir hier eine komplette Win-Win-Situation, sowohl für erfahrene Spieler, als auch für Einsteiger.

Wir brauchen hier nicht zu erwähnen, dass der Hexenwald ein perfekter Ort für solch eine Mechanik ist, zum einen, da Geister und Seelen seine natürlichen Bewohner sind, zum anderen hinsichtlich dem Aufbau einer großen Armee mit dem gesamten Mana, um den erwähnten Schrecken Paroli zu bieten.

Im Gegensatz zu der “Gerade und Ungerade”-Mechanik, wird Echo sicherlich einen großen Einfluss auf die Arena haben, einen Teil des Spiels, der für die Community sehr wichtig ist.

 

wacken