Zur Übersicht

1,2 Millionen Dollar Preisgeld – Turnierserie in Call of Duty: Warzone angekündigt

Die neue Turnierserie World Series of Warzone kommt mit vier Events auf Toplevel in Call of Duty: Warzone. Ein Preispool von insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar wartet auf die Teams.

Activision geht neue Wege im Esport: Der Entwickler hat am Mittwoch eine Serie von hochdotierten Turnieren Call of Duty: Warzone angekündigt. Jedes der vier Online-Events der World Series of Warzone (WSOW) kommt mit einem Preispool von 300.000 US-Dollar, was sich auf eine Summe von 1,2 Millionen Dollar addiert.

Offene Qualifier und Top-Teams vereint

Die Turnierreihen werden für Spieler aus Europa und aus Nordamerika abgehalten. Dabei werden sowohl Wettkämpfe im Duo- als auch im Trio-Modus angeboten.

Für das erste Event treten insgesamt 50 Trios um einen Preispool von 200,000 Dollar gegeneinander an. Unter diesen befinden sich sowohl professionelle Organisationen, die eine direkte Einladung erhalten, als auch Spieler, die sich den Weg durch die Open Qualifier erkämpfen.

Zusätzlich zu dem Trio-Wettkampf wird auch ein Captain’s Cup organisiert, bei dem es 100,000 Dollar zu gewinnen gibt. Dafür werden fünf der renommiertesten CoD-Profis als Captain gewählt, die sich anschließend ein eigenes Team zusammenstellen müssen.

Durch die Open Qualifier sind die WSOW offen für alle. Die kommenden Qualifikationsrunden am 24. Mai gelten bislang nur für nordamerikanische Spieler. Die jeweiligen Gewinner der Qualifier sind beim Haupt-Event dabei. Wann die Möglichkeit für europäische Fans besteht, sein Können unter Beweis zu stellen, ist noch unbekannt. Mehr Informationen findet ihr auf der offiziellen Homepage von CoD: Warzone.

Interview mit den deutschen Call of Duty-Kommentatoren SweeN und Fabu

 

Weitere Themen:

Werdet ihr bei den Qualifiern teilnehmen? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision

Jetzt teilen