23. Januar 2020
CS:GO

CS:GO: Neue deutsche Königsklasse? Merkur Masters mit 90.000 Euro Preisgeld

Zwei Seasons, 90.000 Euro Preisgeld und die besten deutschen Teams in einem Wettbewerb? Das versprechen die Merkur Masters.

Das neue Turnierformat lädt die Sieger der ESL Meisterschaft und der 99Damage League ein. Außerdem sind die zwei besten Teams des internationalen HLTV-Rankings mit dabei. Die anderen Teilnehmer sollen über Qualifier ermittelt werden.

In einem Closed Qualifier treffen acht Vorqualifikanten aus den acht Open Qualifiern auf acht eingeladene Teams. Nur die besten zwei aus diesem Pool rücken vor zu den Offline Finals. Dort gibt es je Saison 35.000 Euro zu gewinnen.

Die Offline Finals sollen das Highlight jeder Saison bilden. Ausgetragen werden sie in der Osnabrücker Esports Factory. Gesetzt wären da Stand jetzt Sprout (Sieger ESLM und #30 im HLTV-Ranking), Unicorns of Love (Sieger 99DMG) und BIG (#46 HLTV).

Start der Debütsaison ist am 26. Januar. In jedem Open Qualifier gibt es 750 Euro und Punkte für das Gesamtranking zu gewinnen. Basierend auf diesem Punktesystem ziehen die besten Teams in den geschlossenen Qualifier.

Neben dem FaceIT Anti-Cheat-Client greifen die Merkus Masters auch auf einen Identifikationsprozess zurück. Um am Event teilzunehmen muss sich jeder Spieler eindeutig identifizieren und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Hier können sich interessierte Gamer anmelden.

Titelsponsor ist die Gauselmann Gruppe. Deren Marke”MERKUR Casino” ist im Spielothekenbereich in Deutschland Marktführer und stellt nach eigenen Angaben mehr als 300 “Entertainmentcenter”.

Bild: MERKUR Masters / StarLadder (Montage)
Related
Mehr anzeigen