3. November 2018
Heroes of the Storm

BlizzCon 2018: Dignitas besiegt Miracle im zweiten Halbfinale der HGC Finals

Die zweite HGC Finals Matchserie des Tages war das Halbfinale zwischen Dignitas und Miracle.

Je nach Sieger würden sich im großen Finale entweder zwei koreanische Teams gegenüberstehen oder aber ein europäisches und ein koreanisches Team. Gen.G hatte bereits alle Erwartungen der Fans erfüllt und sich durch das Turnier bis ins große Finale gespielt. Es war nun an Dignitas nachzuziehen, aber im Halbfinale warteten erst einmal Miracle.

Die Map des ersten Spiels war Infernal Shrines und Dignitas hatten bisher noch kein Spiel in diesem Turnier verloren. Die Bans waren die üblichen Verdächtigen: Genji und Maiev, neben anderen.

Dignitas

  • Tyrande
  • Kerrigan
  • Anub`arak
  • Leoric
  • Gul`dan

Miracle

  • Deckard Cain
  • Hanzo
  • Johanna
  • Yrel
  • Sonya

Miracle erzielten den ersten Kill gegen Kerrigan und rushten zum kurz zuvor aktivierten Schrein und konnten gerade so den Punisher für ihre Seite sichern. Dignitas verloren zwar die Hälfte der HP von ihrem Mid Fort, hatten aber ansonsten keine weiteren Probleme. Das Spiel war in punkto Levels und Zielsetzungen ausgeglichen, jedoch schafften es die Europäer den zweiten Punisher, nach erfolgreichem Teamfight, zu rekrutieren. Das erste Fort des Matches wurde von Dignitas eingenommen, die sich einen signifikanten Vorteil damit sichern konnten. Miracle zogen sich zurück und überließen das nächste Objective dem Gegner. Danach konzentrierten sich beide Teams darauf, Gebäude zu übernehmen. Die Koreaner mussten sich gegen den dritten Punisher verteidigen und hatten die Chance auf ein Comeback, nachdem zwei Gegenspieler tot am Boden blieben. Ein weiterer großer Kampf brach nur Minuten später aus und dieses Mal konnte der letzte Verteidiger Anub`arak den Kern nicht gegen Miracle und den Punisher halten. Dignitas verloren ihre erste Map nach langer Zeit und suchten sich dafür den denkbar ungünstigsten Zeitpunkt aus.

Volskaya Foundry war die zweite Map und endlich sahen wir Genji, den sich Dignitas sichern konnten.

Dignitas

  • Genji
  • Blaze
  • Johanna
  • Malfurion
  • Tracer

Miracle

  • Raynor
  • Deckard Cain
  • Yrel
  • Tyrael
  • Thrall

Wir sollten nun herausfinden, warum Genji so oft gebannt wurde. Mircale hatte sich sehr defensiv aufgestellt und jeder Spieler brachte eine Menge Selbstheilung und Schutz mit. Dignitas sollten also einige Schwierigkeiten bekommen, den Catenaccio von Miracle mit Genji und Tracer zu brechen. Wurde das Spiel schon beim Draft entschieden? Überraschenderweise wurde der erste Kill von Dignitas (gegen Yrel) erzielt und das Support Camp kurz darauf eingenommen. Das erste Objective folgte auf dem Fuß durch einen Kill gegen Thrall, der von einem drei-Mann-Stun von Blaze möglich wurde. Nachdem die Europäer ein Fort zerstörten, waren sie kurz vor Level 10 und sobald er erreicht wurde, fing der Druck für Miracle erst richtig an. Der nächste Teamfight stellte sich als spielentscheidend heraus. Miracle verloren vier Spieler nach einem X-Strike von Genji und Dignitas zeigten einmal mehr, warum sie bisher so lange ungeschlagen waren. Mit einem weiteren Protector ging es dann gegen die Mid Festung und ein weiteres Fort auf der Bot-Lane. Als Yrel dann starb, rushten Dignitas zum Core und machten kurzen Prozess.

Spiel 3 fand auf Tomb of the Spider Queen statt. Wieder einmal wurde Genji sofort gebannt und Miracle sicherten sich ihn selbst.

Dignitas

  • Tyrande
  • Raynor
  • Tyrael
  • Blaze
  • Greymane

Miracle

  • Genji
  • Leoric
  • Jaina
  • Deckard Cain
  • Diablo

Der erste Kill ging an Dignitas, die Genjis fehlerhaftes Stellungsspiel bestraften, jedoch sicherten sich Miracle die Netzweber. Nach einer Reihe kleinerer Schlachten, gingen die Koreaner in Führung und sammelten mehr und mehr Edelsteine. Dignitas hatten bereits ihr Bot Fort verloren, bevor die zweite Welle der Netzweber eintraf. Danach mussten sie ihre letzten drei Festungen verteidigen. Dignitas schafften es dann, selbst genug Edelsteine einzunehmen, um ihrerseits die Spinnen zu erhalten. Ein toller Triplekill folgte, der das Comeback einläutete. Plötzlich lag der Kern von Miracle offen, als die Mid Festung fiel. Ein weiterer Fehler wie dieser und das Spiel wäre vorbei. Die nächste Welle half dabei, die Top Festung von Miracle zu zerstören. Dignitas sicherten sich den Boss und kurz darauf war der Core von Miracle Geschichte. Durch den Gewinn des zweiten Spiels lagen Dignitas nun in Führung und mussten nur noch eine weitere Map gewinnen.

Cursed Hollow feierte ihr Debüt bei den HGC Finals als vierte Map. Genji war wieder einmal in den ersten zwei Bans und wieder pickten ihn Miracle..

Dignitas

  • Tyrande
  • Garrosh
  • Hanzo
  • Raynor
  • Blaze

Miracle

  • Genji
  • Anub`arak
  • Dehaka
  • Malfurion
  • Jaina

Dignitas hatte ein tolles Kombopotenzial und eine gute Chance, das Match einzutüten. Hanzo erzielte den ersten Kill gegen seinen Bruder in einem schockierenden 1 gegen 1. Dignitas bauten die Führung weiter aus, was im ersten Fluch zugunsten der Europäer endete. Mit dem Boost durch einige Merc Camps, verloren Miracle vor Minute 10 bereits zwei Festungen. Während sie Bot den Verlust wettmachen wollten, verloren die Koreaner vier Spieler und dies kostete ihnen das Spiell, denn Dignitas rushten gnadenlos zur gegnerischen Basis und vernichteten den Kern. Miracle hatten einen guten Lauf, mussten sich dem Fanfavoriten am Ende aber geschlagen geben, genau wie es jedermann von Anfang an erwartet hatte. Im großen Finale stehen sich nun also Gen.G und Dignitas um den Titel gegenüber.

Related
Mehr anzeigen