2. July 2019
League of Legends

125.000 US-Dollar: Teamfight Tactics bekommt erstes Turnier

Riot Games hat das erste offizielle Turnier für seinen League of Legends-Spielmodus Teamfight Tactics angekündigt. Dazu lädt der Entwickler 64 Streamer ein, die am 17. und 18. Juli um ein Preisgeld von insgesamt 125.000 US-Dollar spielen.

Im Rahmen des Formats Twitch Rivals, bei dem sich regelmäßig beliebte Streamer der Plattform Kämpfe in unterschiedlichen Disziplinen liefern, soll das erste große Turnier in Teamfight Tactics stattfinden. Über den genauen Ablauf des Turniers ist bisher wenig bekannt. Fest steht nur, dass insgesamt 64 Streamer dazu eingeladen werden, weitere Infos folgen am 8. Juli.

Riot geht in die Offensive

TFT ist nicht das einzige Spiel seiner Art. Mit Dota Underlords und Auto Chess haben auch die Konkurrenten von Valve beziehungsweise Drodo Studio ähnliche Rundenstrategiespiele entwickelt. Für Auto Chess, welches ursprünglich aus einer Mod für Dota entstand und mittlerweile unabhängig davon existiert, wurde sogar ein Mega-Turnier angekündigt. Dabei gibt es insgesamt sogar satte eine Million US-Dollar zu gewinnen.

Riot möchte natürlich auch ein Stück vom Kuchen abhaben und steigt mit dem ersten TFT-Turnier auf den Zug mit auf. 

Trendspiel Teamfight Tactics

Bei Teamfight Tactics handelt es sich um ein sogenanntes Auto Chess-Spiel, welches in der Welt des beliebten MOBAs League of Legends angesiedelt ist. In dem Modus setzt man rundenweise neue Helden auf das Feld, verbessert diese und lässt tritt gegen die Armee der anderen sieben Spieler an.

Das Genre erfreut sich seit Anfang des Jahres immer größerer Beliebtheit. Es wird noch einige Zeit dauern, bis sich herausstellt, ob sich ein Genre-Primus herauskristallisiert oder ob der Markt segmentiert bleibt.

Bildquelle: Twitch/Riot Games

Related