Astralis unterliegt in CS:GO, G2 Esports drehht in LoL auf

Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten. Bitte deaktiviere für ein besseres Nutzungserlebnis deinen Adblocker und sämtliche Browsererweiterungen, die Werbeanzeigen ausblenden.

Ok Cookie Bestimmungen
background image

Weekend Recap: Astralis unterliegt in CS:GO, G2 Esports dreht in LoL auf

Von Kristin Banse CS:GO 14 Mai 2019

Am vergangenen Wochenende wurde nicht nur in FIFA 19 ein neuer deutscher Meister gekürt, auch in CS:Go gibt es einen neuen Champion. In League of Legends spielen die Teams hingegen noch bis nächsten Sonntag um die Krone. Einen genauen Überblick bekommt ihr hier.

Blast Pro Series: Astralis unterliegt erneut

Hat die Astralis-Ära ein Ende? Bereits bei der Blast Pro Series in Miami spielte der amtierende Weltmeister überraschend schwach auf. Nur zwei Siege aus fünf Spielen konnten die dänischen Überflieger einfahren, was schlussendlich nur für den fünften von sechs Plätzen reichte. Am vergangenen Wochenende beim Ableger im spanischen Madrid lief es zwar besser, den Titel nahm Astralis dennoch nicht mit nach Hause. 0:2 unterlag das Team dem finnischen Konkurrenten Ence. Nach den deutlichen Niederlagen stellt sich bei vielen Fans nun die Frage, ob die Astralis-Ära offiziell zu Ende ist. Als eines der nächsten großten Turniere steht für die Dänen das ECS-Finale am 6. & 7. Juni an.

Werder Bremen ist deutscher Meister

Während in der Bundesliga das Rennen um die deutsche Meisterschaft noch in vollem Gange ist, krönte der virtuelle Ableger, die Virtual Bundesliga, am Wochenende bereits einen neuen Champion. Im Finale traten sich mit Mohammed "Mo" Harkous und Michael "MegaBit" Bittner zwei alte Bekannte gegenüber: Beide Profis laufen auf dem virtuellen Rasen für Werder Bremen auf. Dementsprechend groß war die Freude bei den Grün-Weißen. Gewinnen konnte allerdings nur einer und das war am Ende MegaBit. Der Ausnahmespieler bezwang seinen Teamkollegen 4:3 und 4:2 und sicherte sich somit den Titel. 

Rocket League: PSG & FC Barcelona bei RLCS-Finals

Über sechs Wochen traten die besten Mannschaften Europas im europäischen Ableger der Rocket League Championship Series (RLCS) an. Mit dabei waren unter anderem Paris Saint-Germain und der FC Barcelona. Beide schafften es nun, sich für das internationale Finale zu qualifizieren. In den europäischen RLCS-Playoffs am vergangenen Wochenende kämpften sich die Franzosen bis ins Halbfinale, der FC Barcelona schaffte es sogar ins Finale. Dort unterlagen die Katalanen allerdings Renault Vitality 2:4. Die Teilnahme an den internationalen Finalspielen ist allen drei Teams sicher. Als vierter europäischer Vertreter qualifizierte sich Triple Trouble, das sich im Halbfinale allerdings gegen Barcelona verabschieden musste.

G2 Esports überzeugt in Vietnam

In League of Legends spielen aktuell die besten Mannschaften aus aller Welt beim so genannten Mid-Season Invitational um Respekt, Ehre und eine Million US-Dollar. G2 Esports repräsentiert dort den europäischen Continent und legte einen beeindruckenden Start ins Turnier hin. Das Team bezwang in der Gruppe zwei Mal den Rekordweltmeister SK Telecom T1 und belegt aktuell den dritten Tabellenplatz. Damit wäre die Mannschaft fest bei den Playoffs dabei. Das Finale steigt am Sonntag, den 19. Mai.

Bildquelle: Blast Pro Series