Wir benutzen Cookies, um dir das best mögliche Nutzererlebnis auf unserer Plattform anbieten zu können. Wenn du mit der Nutzung der Seite fortfährst, akzeptierst du automatisch unsere Cookies. Weitere Informationen dazu findest du in unserer Cookie Policy. Zustimmen Nicht Zustimmen

Wir verwenden Google Analytics mit IP Anonymizer, um Ihre persönlichen Daten zu schützen. Wenn Sie immer noch nicht verfolgt werden wollen. Sie können sich abmelden. Schließen Abmelden

background image

ASTRALIS BESIEGEN LIQUID UND ZIEHEN IN DIE PLAYOFFS IN MARSEILLE EIN

Nach Tasho Tashev CS:GO 20 Apr 2018 23 Ansichten

Astralis besiegten Liquid im Winners Match von Gruppe D bei der DreamHack Masters Marseille 2018 und ziehen in die Playoffs des Events ein.

Die Teams begannen auf Mirage, gewählt von Liquid, und Astralis gewann die Pistolenrunde durch eine Clutch von Lukas ‘gla1ve’ Rossander, der in der letzten Sekunde verhinderte, dass der Gegner die Bombe entschärfen konnte. Keines der Teams konnte eine großartige Führung aufbauen, sie tauschten Runde um Runde und so ging die erste Hälfte mit 8-7 für Team Liquid aus. Nach dem Wechsel spielten TL einige gute Runden und hatten einen Vorteil von 15-10. Astralis waren jedoch noch nicht fertig und machten ein Comeback nach Lehrbuch, sodass wir ein Unentschieden sahen. Die Selbstüberschätzung seitens der Astralis Spieler tat ihnen nicht gut und sie verloren die entscheidende Map trotz 5 zu 2 Überzahl, als Liquid dagegenhielt.

Es war dann Zeit für die zweite Map – Overpass – und Liquid wussten nicht, was sie dort wirklich erwartet. Von den ersten 10 Runden konnten TL nur eine für sich entscheiden und Astralis machten ihren Fauxpas von Mirage wieder wett, indem sie totale Kontrolle über die Map zeigten. Man besiegt Astralis nicht so einfach auf der Map, die sie als ihr Wohnzimmer bezeichnen. Sie spielten manche Runde zwar ein bisschen unvorsichtig, aber die Strategie funktionierte, sogar nach dem Wechsel, und die Map endete mit 16-3.

Auf Cache sahen wir das gleiche, wie eben auch auf Overpass – komplette Dominanz. Es schien, als hätten Team Liquid vergessen, dass sie zwei Maps gewinnen müssen und nicht nur eine. Man konnte dann sehen, wie die Spieler ihren Kampfgeist verloren, als der Vorsprung von Astralis größer wurde. Die Dänen gewannen jede Pistolenrunde während des Aufeinandertreffens, was einen Schneballeffekt verursachte und daraus resultierten dominante Spiele und Siege. Die letzte Runde der Map zeigte dann noch das Können von Nicolai ‘dev1ce’ Reedtz. Er musste sich alleine gegen vier Spieler von Liquid behaupten und tötete alle in einem spektakulären Showdown.

Momentan schauen Astralis komplett solide aus und warten auf einen würdigen Gegner im Turnier und ziehen als Gruppenerster mit 2-0 in die nächste Runde sein. Morgen, im Viertelfinale der DreamHack Masters Marseille 2018, werden wir mehr von ihnen sehen. Bleibt dran.

 

esl icon