Wir benutzen Cookies, um dir das best mögliche Nutzererlebnis auf unserer Plattform anbieten zu können. Wenn du mit der Nutzung der Seite fortfährst, akzeptierst du automatisch unsere Cookies. Weitere Informationen dazu findest du in unserer Cookie Policy. Zustimmen Nicht Zustimmen

Wir verwenden Google Analytics mit IP Anonymizer, um Ihre persönlichen Daten zu schützen. Wenn Sie immer noch nicht verfolgt werden wollen. Sie können sich abmelden. Schließen Abmelden

background image

VEGA SQUADRON GEWINNT DIE GESC THAILAND CIS QUALIFIKATION

Nach Tasho Tashev Dota 2 02 Apr 2018 71 Ansichten

Vega Squadron nahmen die Unkenrufe als Kampfansage und schafften ein Comeback bei der GESC Thailand CIS Qualifikation. Obwohl sie ihre erste Serie im Halbfinale gegen Na’Vi verloren haben, kämpften sie sich durch das untere Bracket. Dort schlugen sie Team Empire und exekutierten ihre Rache gegen Na´Vi in weniger als 24 Stunden. Im Finale bekamen siei es dann mit Team Spirit zu tun, welche das überlegende Team im oberen Bracket waren und sowohl Na´Vi, als auch Team Empire in ihren Untergang schickten.

Das erste Spiel war schnörkellos und Lifestealer auf Seiten von Vega dominierte fast das gesamte Spiel. Obwohl Spirit bei den Kills führten lagen sie beim Networth hinten und irgendwie war Lifestealer wertvoller als Terrorblade. Der Draft spielte ebenfalls eine wichtige Rolle. Rubick schaffte es Song of the Siren zu stehlen und rette damit seine Teammates unzählige Male. Der Underlord konnte nur mit seiner Anwesenheit eine Menge Schaden abfangen, die vom gegnerischen Core kam, da Terrorblade ein Held ist, der vollständig von seinen Stats und dem Basisschaden abhängig ist. Das Resultat all dieser Dinge war der Sieg für Vega.

In Spiel 2 verließen sich Vega wieder auf Lifestealer und Chen, aber dieses Mal kamen sie nicht Phantom Lancer und dem Druck von Pugna zurecht. Spirit konnte sich eine große Goldführung sichern, welche dann lawinenartig zum 1-1 führte.

Im dritten Spiel wollten Vega einen frühen Push wagen und pickten Nature´s Prophet und Pugna. Der wahrscheinlich interessanteste Teil des Drafts war Slark, ein Held, den wir nicht sehr oft bei den Profis sehen. Er war in der Lage, viele gegnerische Helden Solo zu besiegen. Da die beiden anderen Cores an der Spitze der Networth-Rangliste standen, war das Endergebnis dann auch keine Überraschung.

Nachdem Vega 2-1 in Führung lag, gingen beide Teams ins vierte Spiel und nahezu niemand erwartete, dass dies das letzte Spiel der Serie sein würde. Es sah so aus, als ob Spirit weit in Führung liegen würden, aber es war wieder Terrorblade, der das Spiel unfreiwillig entschied. Ab einem bestimmten Punkt sollte ein Team eigentlich nicht mehr verlieren, wenn der Gegner keine Gebäude mehr hat, aber zwei Kills gegen Terrorblade später sah es für Spirit nicht mehr gut aus. Es sieht so aus, als hätten sie ihre Lektion nicht gelernt, wie man gegen Lifestealer vorgeht.

Mit der Eliminierung von Team Spirit wird der nächste Stop für Vega in Bangkok im nächsten Monat liegen. Mit dem Sieg von Vega steht nun die Hälfte des Teilnehmerfelds für die GESC Thailand fest, die anderen drei Teilnehmer sind Team Secret, VGJ.Storm und SG e-sports.

esl icon